Die Corona-Krise zeigt, wie schnell und unvorhergesehen sich die finanzielle Situation verändern kann. Zusätzlich können Ereignisse wie die Geburt eines Kindes, Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Scheidung die finanzielle Lage noch weiter aus dem Gleichgewicht bringen. Dies kann zu gesundheitlichen und familiären Problemen führen.

Aufgrund der aktuellen Situation bieten wir bis Ende Jahr den Workshop «Finanzielle Krise – was tun?» an. In der Veranstaltung gehen wir auf Fragen zu den Themen Budget, Geld und Schulden ein und vermitteln praktische Tipps für den Alltag. Der Kurs ist kostenlos und findet bisher statt am:

25. November in Grenchen (Sozialregion Oberer Leberberg)
26. November in Frick
1. Dezember in Biberist (Sozialregion BBL)
9. Dezember in Bellach (Sozialregion MUL)
11. Dezember in Solothurn
16. Dezember in Egerkingen (Sozialregion Thal-Gäu)
17. Dezember in Aarau

Teilnahme nur gegen Anmeldung jeweils bis 1 Werktag vor der Veranstaltung (siehe Flyer):

Budget- und Schuldenberatung Aargau–Solothurn: Finanzielle Krise – was tun? Kostenlose Informationsveranstaltungen
Weitersagen: