Die Budget- und Schuldenberatung Aargau–Solothurn bietet Information, Prävention sowie Beratung in Bezug auf Finanzfragen zum Umgang mit Geld und Schulden. Der Kanton Aargau ist an der Finanzierung des Angebotes mitbeteiligt. Im Leistungsvertrag 2020 bis 2023 gibt der Kanton vor, die Angebote Kurzzeitintervention und Schuldenprävention periodisch extern und intern evaluieren zu lassen.

Die Evaluation findet im Zeitraum Februar bis Juni 2022 statt. Ergebnisse werden im August 2022 vorliegen. Rahmen der Evaluation bildet ein differenziertes, bewährtes und wissenschaftlich fundiertes Evaluations­design. Es definiert die Leistungsziele und Indikatoren zur Messung der Leistungsziele und verweist auf die entsprechenden Erhebungsmethoden. Zu den Erhebungsmethoden gehören eine Dokumentenanalyse (z.B. Jahres-, Controllingberichte, Materialien, Lehrmittel) sowie die Befragung verschiedener Zielgruppen (Klient:innen der Kurzzeitintervention; Organi­sator:innen und Teil­nehmende von Veranstaltungen der Schulden­prävention wie z.B. Eltern, Lehr­personen, Migrant:innen, Erwerbs­lose etc.). Aufgrund der Ergebnisse werden Schluss­folgerungen und Handlungs­empfehlungen formuliert.

Für die externe Evaluation ist wie in den beiden vorherigen Leistungs­perioden die socialdesign ag aus Bern beauftragt worden. Verantwortlich für die Umsetzung ist Manuela Spiess. socialdesign ist u.a. spezialisiert auf Evaluationen im Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich.

socialdesign – Kompetenz für Ihr UnternehmenManuela Spiess, socialdesign
Weitersagen: